Briefe im Gesamtkorpus

Zurück zur Übersicht

213 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 103.

Stanisław Lubieniecki (Hamburg) an Johann Friedrich Schletzer (Paris), zwischen 13.-19. Mai 1665

Metadaten

Kopfregest

Variante 1

Erschlossener Brief mit überlieferter Beilage Nr. 23 sowie gedruckten Nachrichten

Texttyp

Erschlossen

Textgenre

Brief/Briefexzerpt

Beilage 1

Metadaten

Kopfregest

In der Beilage werden Nachrichten präsentiert, die vermutlich in BreslauOrt (im Register) am 9. Mai 1665Im Text erwähntes Datum: 09.05.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: Gregorianisch niedergeschrieben worden sind und mit einem Bericht aus SiebenbürgenOrt (im Register) und OberungarnOrt (im Register) mit Blick auf die Beziehungen zum Osmanischen ReichOrt (im Register) beginnen. Anschließend werden die innenpolitischen Entwicklungen in PolenOrt (im Register)-LitauenOrt (im Register) skizziert. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei auf einen geplanten LandtagSachbegriff (im Register) in Biała PodlaskaOrt (im Register) gelegt, den die Wojewoden aus GroßOrt (im Register)- und KleinpolenOrt (im Register) nicht besuchen möchten. Diesen schwebe vielmehr die Ausschreibung eines allgemeinen SejmsSachbegriff (im Register) vor, wie sie dem KönigPerson (im Register) geschrieben hätten. Die meisten Senatoren hätten von dem Landtag in LitauenOrt (im Register) abgeraten, gleiches gilt für die Wojewoden aus PodolienOrt (im Register) und VilniusOrt (im Register) und anderer Würdenträger. Dabei wurde auf die verschiedenen Möglichkeiten des Scheiterns des LandtagesSachbegriff (im Register) verwiesen. Ferner wird darüber berichtet, dass die Frage der in absehbarer Zeit anstehenden KönigswahlSachbegriff (im Register)Sachbegriff (im Register) die Gemüter im Adel beunruhige, Teile des Adels hätten sich bereits explizit gegen einen französischen Kandidaten ausgesprochen. Breiten Raum nehmen Meldungen zu den militärischen Entwicklungen rund um die Rebellion LubomirskisPerson (im Register) in PolenOrt (im Register) und in der UkraineOrt (im Register) ein. LubomirskiPerson (im Register) selbst soll seine Besitzungen in der ZipsOrt (im Register) erreicht und gute Aufnahme in OberungarnOrt (im Register) gefunden haben. Beschlossen wird die Nachrichtenübersicht mit Meldungen aus SchlesienOrt (im Register), wo man den kaiserlichen Gesandten KinskyPerson (im Register) aus WarschauOrt (im Register) zurück erwartet, der schlesische Kammer-Präsident SchaffgotschPerson (im Register) reise gerade mit dem Grafen Oettingen-WallersteinPerson (im Register) durch das Land, Sebastian von RostockPerson (im Register), der neue Fürstbischof von BreslauOrt (im Register), sei mit großem Gefolge zu seiner Antrittsreise durch SchlesienOrt (im Register) aufgebrochen, um "völlige possession zunehmen"Sachbegriff (im Register).

Variante 1

Nachrichtenbeilage Nr. 23

Signatur

Sup. ep. 4° 72, f. 90r–90v und 92r–92v

Texttyp

Manuskript

Textgenre

Nachrichtenbeilage

Grundsprache

Deutsch

Anmerkung

Altsignatur: SUBH Sup. ep. 4° 72, S. 177–178 und 181f. Mit Dorsualvermerk von unbekannter Hand. Der Nachrichtenbeilage ist ein gedrucktes Blatt mit Nachrichten eingelegt (f. 91 r-91v bzw. S. 179-180 nach der alten Signatur), woraus sich die Lücke in der Zählung ergibt. Der Brief, dem beide Beilagen angefügt wurden, ist offenbar überliefert.

Inhalt

[90r]

Num:Abkürzungsauflösung: Numero 23 nach ParißOrt (im Register)

Von den türckischen und hungarischen affairen thue ich dieses beylegen, was ein frisches Schreiben aus OberhungarienOrt (im Register) von EperißOrt (im Register)de data 13. Aprilis .Editorische StreichungIm Text erwähntes Datum: 13.04.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: GregorianischS.Abkürzungsauflösung: stiloN.Abkürzungsauflösung: novo mitgebracht, wie daß mann unlängst deß siebenbürgischen Fürstens AbaffiPerson (im Register) seiner kranckheit zwar etwaß gehöret, aber nunmehro die Ursache derselben ergründet hat, daß selbige nur von ihm simuliret gewesen, umb den angekommenen türckischen Gesandten nicht vor sich zulaßen, so im Nahmen seines Principalen dieses vorzubringen gehabt, daß nemlich ein Thor vor der Stadt ClausenburgOrt (im Register) zur türckischer Versicherung undAbkürzungsauflösung: under Besatzung habe stellen eingeräumt werden. Eß continuire auch, daß der Türck anderswo in großer Kriegesrüstung begriffen wereSachbegriff (im Register), aber mann erwartete zu EperißOrt (im Register) hierob insonderheit die confirmation, was daselbst am 11. Apriliß S.Abkürzungsauflösung: stiloN.Abkürzungsauflösung: novoIm Text erwähntes Datum: 11.04.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: Gregorianisch zu ihrer aller Furcht und schrecken erschollen, ob hetten die türcken den Graffen Barkoozy sambt seiner Gemahlin aus eigener Residentz gebunden weggeführet, mit Vorwandt, es erstreckete sich der geschloßene Frieden weiter nicht alß nur ad festum D.Domini GeorgiiIm Text erwähntes Datum: 23.04.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: unbekannt. Zu PohlenOrt (im Register) nehmen die Zerrüttungen und Verwirrungen täglichen zu, zu welchen alßdann die Thüre angelweit dörffte aufgethan worden seyn, so ferne die nacher LitthauenOrt (im Register) auf BialaOrt (im Register) außgeschriebene convocationSachbegriff (im Register) vor sich gehen würde dahin zuerscheinen keine palatinatus von GroßOrt (im Register)- und Klein PohlenOrt (im Register) in Willens sindt, welche alle an Ihre Königl:Abkürzungsauflösung: KöniglicheMtt.Abkürzungsauflösung: MajestetPerson (im Register) geschrieben per omnia sacra so thanige convocation deprecirende, und umb eheste außschreibung eines neuen ReichstagesSachbegriff (im Register) anhaltende, auf welchem die simultäten von Grundt aus möchten ventiliret, und beygeleget werden. Der meiste theil senatorum ad latus Regium praesentium haben von der litthauischen convocationSachbegriff (im Register)Sachbegriff (im Register) abgerathen. Der palatinus PodoliaePerson (im Register) ist auß LitthauenOrt (im Register) dießesfalß ankommen, umb es gleicher mahßen nomine palatini Vilnensis et supremi exercituum magni ducatus Lithuaniae generalisPerson (im Register) und vieler anderer Procerum mehr abzurathen, mit ankündigung, wie daß sie dahin nicht erscheinen würden noch könten, auch gezwungen müsten bleiben solche vor sich gegangene convocation cum omnibus ejusdem actibus per protestationes zu invalidiren, weil auf selbiger nur die Wenigsten, und nur geringere würden erschienen seyn; führende zu gemüthe , was für ein Unheil auß dem jenigem Reichstage auf welchen der Herr Croon-Marschalck condemniret worden, entstanden sey, ex hac potissimum causa ac ratione, daß daselbst die Ritterschafft wegen 98.Editorische Streichungzerrißener LandtägeSachbegriff (im Register) ihre nuncios terrestres nicht darbey gehabt. Nun sindt zwar einige königliche Waagen am 24. Apriliß S.Abkürzungsauflösung: stiloN.Abkürzungsauflösung: novoIm Text erwähntes Datum: 24.04.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: Gregorianisch woraus nacher LittauenOrt (im Register) aus WarschauOrt (im Register) abgangen, und über die Weichßel gesetzet, daß tages darauf Ihr[e]Editorische Ergänzung (mit hoher Sicherheit)Königl:Abkürzungsauflösung: KöniglicheMtt.Abkürzungsauflösung: Majestet selbst folgen sollen: die ankunfft aber deß Palatini PodoliaePerson (im Register) hat die persönliche Abreise Ihr[er]Editorische Ergänzung (mit hoher Sicherheit)Königl:Abkürzungsauflösung: KöniglichenMtt.Abkürzungsauflösung: MajestetPerson (im Register) biß 26. AprilißIm Text erwähntes Datum: 26.04.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: Gregorianisch annoch verzögert gehabt, unter welchen dato, die abgegangene extraordinaire Schreiben es annoch vermeldet haben, daß am 27. Apriliß S.Abkürzungsauflösung: stiloN.Abkürzungsauflösung: novoIm Text erwähntes Datum: 27.04.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: GregorianischIhre Königl:Abkürzungsauflösung: KöniglicheMtt.Abkürzungsauflösung: MajestetPerson (im Register) gleichwol fortreisen, und mit dero die drey Bischoffe, Polocensis [,]Editorische Ergänzung (mit hoher Sicherheit) Luceoriensis et ChelmensisPerson (im Register) nebenß dem supremo cancellario RegniPerson (im Register) weil der Littauische GroßcantzlerPerson (im Register), acerrimus author et suasor huius convocationis, bettreißig geworden, sich aufmachen haben sollen. Die Wiederkunfft auß Littauen sol Ihre Königl.Abkürzungsauflösung: KöniglicheMtt.Abkürzungsauflösung: MajestetPerson (im Register) nur auf zwey oder drey Wochen außgesetzet haben, und zu dem Ende auch nur biß post festum Trinitatis die Königl:Abkürzungsauflösung: Königliche relationum judicia sindt limitiret worden. Der Croon-Fendrich Herr SobieskjPerson (im Register) war am 22. Aprill .Editorische StreichungS.Abkürzungsauflösung: stiloN.Abkürzungsauflösung: novoIm Text erwähntes Datum: 22.04.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: Gregorianisch[inn]Unsichere Lesart (mit niedriger Sicherheit)WarschauOrt (im Register) angelanget, und jedermänniglich mit Schmertzen erwarten thut, ob er das Regiment eines Unterfeldtherrn in locum des Herrn LubomirskiPerson (im Register)accestiren werde. Der Adel wie mann vernimmet, armiret sich, deliberiret hauffenweise, mit publiquer außage, daß sie nun und in ewigkeit [auch]Unsichere Lesart (mit hoher Sicherheit) keinen Frantzosen zu ihrem Könige bewilligen werden noch wollenSachbegriff (im Register)Sachbegriff (im Register), solte es auch gleich zu ihrem höchsten Untergange bundt über eck gehen. Die 20.Editorische Streichungpoboren, welche Ihre Königl:Abkürzungsauflösung: KöniglicheMtt.Abkürzungsauflösung: MajestetPerson (im Register)per literas universales von der Ritterschafft gefordert, exemploqAbkürzungsauflösung: exemploque praeivere bona ecclesiastica et regalia seindt von sehr wenigen dictrictibus bewilliget worden, und aber diese solche mit nichten ad mentem Regis deponiren, sondern zu der sachen weiterem außsehen parat halten, und bewaren wollen. Der Capitanens BabimoscensisOrt (im Register)Person (im Register) fortificiretKostenOrt (im Register) in Große PohlenOrt (im Register), helt sich selbsten drinnen auf, undhelt den Orth allso gesperret, daß keiner ohne seinen Vorbewust ein- oder durch-gelaßen wirdt, und nur die jenigen durchpaßiren, welche vor gewiß er weiß Königl.Abkürzungsauflösung: Königlicher parthey [92r] zugethan zuseyn. Dannenhero er einen uberauß großen grolle der sämbtlichen Adelschafft auf sich geladen, unter welche er sich auch nicht getrauet zukommen, alß welche ihm schon haben zuentbiethen laßen, ihn auf kleine Stücke zuzerhauen;Editorische Normalisierung: . Doch wie er jetzo sich keiner action und revange unterwinden kan, so möchte er alßdann desto eyffrieger thun, wann er nur durch angekommene Königl.Abkürzungsauflösung: Königliche Völcker ichtes lufft bekommen würde. In der UkraineOrt (im Register) sol es vor Ihre Mtt.Abkürzungsauflösung: MajestetPerson (im Register) sehr ubel stehen, und zwar gantz contraire dem gutten bericht, so vor 8. tagen paßiret ist. Vor dem Herrn Croonmarschalck LubomirskjPerson (im Register) vernimmet mann, daß er in seine Zipserische StädteOrt (im Register) glücklichen angelanget, und dero Orten unterwegens von dem Palatino Hungariae . herrlich solte tractiret, und kostbar beschencket worden seyn. Auf seinem Schloß LubomloOrt (im Register) habe er auch neuen Commendanten, und zwar einen Deutschen eingesetzet. Folgendt habe er sich frischer Lufft halber von besagtem Schloß ins Städtlein KeßemancktOrt (im Register) dem Graffen TakőliPerson (im Register) gehörieg begeben, und niedergesetzet. Der keyserliche Gesandte Graff KinskjPerson (im Register) wirdt bereits zu ruck auß PohlenOrt (im Register) erwartet, weil mann ihm daselbst täglich neue Dißgousten anthun solle. Ihr[e]Editorische Ergänzung (mit hoher Sicherheit)Fürstl:Abkürzungsauflösung: FürstlicheDurchl.Abkürzungsauflösung: Durchlaucht der Pfaltzgraff von SultzbachPerson (im Register) hat am 1ten.Editorische Streichung May.Editorische StreichungS.Abkürzungsauflösung: stiloN.Abkürzungsauflösung: novoIm Text erwähntes Datum: 01.05.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: Gregorianischhiesieger Stadt Wälle mit dem Cammer-Vice Praesidenten Herrn Graff SchaffgotzschPerson (im Register) besichtiget, und ist auch von dießem selbigen tages gastiret worden: In dem war auch der Fürst von VollsteinPerson (im Register) anhero kommen, und beyde zugleich am 3ten.Editorische Streichung May.Editorische StreichungIm Text erwähntes Datum: 03.05.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: unbekannt hierdurch wiederumb abgereyßet, umb hin und her in dem Landt SchlesienOrt (im Register) sich umbzusehen. Am 4. May .Editorische StreichungS.Abkürzungsauflösung: stiloN.Abkürzungsauflösung: novoIm Text erwähntes Datum: 04.05.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: Gregorianischist hiesieger EpiscopusPerson (im Register) von hinnen nacher Neyß mit ansehelichen Comitat von Caraßen und Reuterey abgereißet, und daselbst gleichfalß seine entrée zuhalten, und völlige Possession zunehmen: Und schrecket mann wiederumb dießes gutte Landt damit, daß nach solchem vollbrachtum Actu die Reformation vor die handt solte genommen werden, so aber bey dißer Zeiten beschaffenheiten kaum zu praesumiren stehet, vielweniger zuglaubenSachbegriff (im Register).

[92v]

Editorische Anmerkungen
  1. Unklar, wer gemeint ist.Zurück zur kommentierten Textstelle
  2. Bakóczy, gemäß paläographischem Befund nicht Rákóczi, unklar, um wen es sich hier konkret handelt.Zurück zur kommentierten Textstelle
  3. Im August 1664 war der Friede von Vasvár/EisenburgSachbegriff (im Register) geschlossen worden, der den Türkenkrieg von 1663/64Sachbegriff (im Register) beendet hatte.Zurück zur kommentierten Textstelle
  4. 23. oder auch 24. April 1665.Zurück zur kommentierten Textstelle
  5. Eine Anspielung auf den SejmSachbegriff (im Register) im Dezember 1664 , in dessen Rahmen LubomirskiPerson (im Register) des Landesverrats angeklagt und verurteilt wurde.Zurück zur kommentierten Textstelle
  6. 21. bzw. 31. Mai 1665Zurück zur kommentierten Textstelle
  7. Gemeint sind Einberufungen.Zurück zur kommentierten Textstelle
  8. Von den zeitlichen Abläufen her sowie inhaltlich könnte hier die Schilderung in der Nachrichtenbeilage Nr. 22Brief gemeint sein, vielleicht aber auch die nicht überlieferte Nachrichtenbeilage Nr. 21, die im Dorsualvermerk auf der Nr. 22 erwähnt istZurück zur kommentierten Textstelle
  9. Es handelt es um den Grafen Ferenc Wesselényi von Hadad, der allerdings bereits im Frühjahr 1664 durch Leopold I. dieser Funktion enthoben worden war. Vgl. Ágnes Ruttkay Várkonyi, Wesselényi von Hadad, Ferenc Graf, in: Biographisches Lexikon zur Geschichte Südosteuropas 4 (1981), S. 460–462; Onlineausgabe: URL: https://www.biolex.ios-regensburg.de/BioLexViewview.php?ID=1874 (13.05.2019) Zurück zur kommentierten Textstelle
  10. Unklar, um wen es sich handelt.Zurück zur kommentierten Textstelle
  11. Es müsste sich um BreslauOrt (im Register) handeln, welches ein Nachrichtenzentrum und somit gleichzeitig Referenzpunkt des Verfassers dieser Nachrichtenbeilage war.Zurück zur kommentierten Textstelle

Beilage 2

Metadaten

Kopfregest

Der Krakauer Wojwode Stanisław PotockiPerson (im Register) hat über die erfolglosen Versuche LubomirskisPerson (im Register) berichtet, den Khan der KrimOrt (im Register), Mehmed IV. GirejPerson (im Register), für seine Sache zu gewinnen. Stattdessen möchte dieser ein altes Bündnis mit PolenOrt (im Register)-LitauenOrt (im Register) erneuern, was PotockiPerson (im Register) am Hofe unterstütze. Ferner wird von der Abreise geistlicher und weltlicher Würdenträger zum bevorstehenden Landtag in Biała PodlaskaOrt (im Register) sowie das Auftauchen eines WundereisSachbegriff (im Register)Sachbegriff (im Register)Sachbegriff (im Register) vermerkt. Samuel CzaplickiSachbegriff (im Register)Person (im Register) habe Truppen für LubomirskiPerson (im Register)Sachbegriff (im Register) angeworben und sie nach Südosten, vorbei an RzeszówOrt (im Register) und Sokołów PodlaskiOrt (im Register), gebrachtSachbegriff (im Register). Lubomirski selbst habe nicht ohne Umweg auf seine Ländereien in der ZipsOrt (im Register) gelangen können, da ihm der direkte Weg durchs Gebirge versperrt worden sei. Der kaiserliche Gesandte Graf KinskyPerson (im Register) habe WarschauOrt (im Register) verlassen, als Resident sei Augustin MeyerPerson (im Register) zurückgeblieben.Jan KotowiczPerson (im Register) sei aus MoskauOrt (im Register) zurückgekehrt und habe neben einem Schreiben Aleksejs IPerson (im Register). auch freigelassene KriegsgefangeneSachbegriff (im Register) mit zurückgebrachtSachbegriff (im Register). Zum Schluss wird der Tod des Hieronim WierzbowskiPerson (im Register), des Wojwoden von SieradzOrt (im Register), gemeldet.

Variante 1

Anonymer Druck

Signatur

Sup. ep. 4° 72, f. 91r–91v

Texttyp

Druck

Textgenre

Bericht

Grundsprache

Deutsch

Anmerkung

Altsignatur: SUB Hamburg Sup. ep. 4° 72, S. 179f. Einfacher Nachrichtendruck ohne Titel oder Nummerierung, Provenienz bislang unklar. Die Majuskel W ist im Druck als VV realisiert worden. Der Druck ist einer weiteren, handschriftlichen Beilage eingelegt ("Num. 23")Brief. Der Brief, dem beide Beilagen wiederum angefügt worden sind, ist nicht überliefert.

Inhalt

[91r]

Pohlen. WarschauOrt (im Register) vom 1. MayIm Text erwähntes Datum: 01.05.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: unbekannt. Auß des Hn.Abkürzungsauflösung: HerrnWoywoda KrakowskiPerson (im Register) Schreiben vom 27. April.Abkürzungsauflösung: AprilisIm Text erwähntes Datum: 27.04.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: unbekannt unter PodhajeckOrt (im Register) ist zumercken / daß des Hn.Abkürzungsauflösung: HerrnLubomirskiPerson (im Register) Anschläge / womit Er durch seinen Dolmetscher den Tartarischen ChamPerson (im Register) und seine TartarnSachbegriff (im Register) durch Versprechung großer Summen Geldes und Darzeichung seines Sohnes / biß zur gäntzlichen Außzahlung / zum Geisel / von Ihr.Abkürzungsauflösung: IhrerKönigl.Abkürzungsauflösung: KöniglichenMaytt.Abkürzungsauflösung: MayestetPerson (im Register) und der Republic anzuwenden und auff seine Seite zu ziehen / intendiret / zu Wasser worden. Hat also dem ChamPerson (im Register) beliebet auffs schleunigste einen Expressen an Ihr.Abkürzungsauflösung: IhreKönigl.Abkürzungsauflösung: KöniglicheMaytt.Abkürzungsauflösung: MayestetPerson (im Register) und der Republic Abzufertigen / mit denselben die alte Pacta zu renoviren/ worzu denn der vornehmste SzerembeyPerson (im Register) albereit auff der Reyse anhero begriffen / damit nun selbiger durch unsere Herrschafften wol möge bewirthet werden / hat der Hr.Abkürzungsauflösung: HerrWoywoda KrakowskiPerson (im Register) seinet wegen bey Ihr.Abkürzungsauflösung: IhrerKönigl.Abkürzungsauflösung: KöniglichenMaytt.Abkürzungsauflösung: MayestetPerson (im Register) embsig intercediret. Ihre Königl.Abkürzungsauflösung: KöniglicheMaytt.Abkürzungsauflösung: MayestetPerson (im Register) sind den 25. AprilisIm Text erwähntes Datum: 25.04.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: unbekannt von hier ab nebst unterschiedlichen Herren Bisschöffen und Ca[s]Editorische Ergänzung (mit hoher Sicherheit)tellanen / wie auch andern Herren Senatoren auff die Litthauische Convocation, welche den 2. MayIm Text erwähntes Datum: 02.05.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: unbekannt angehen sol / nach BialaOrt (im Register) verreyset. Dieser Tagen ist ein Hüner Ey vom Lande anhero bracht/ auff welchen ein bloßer Sebel / ein von unten außflammendes Creutz / eine Ruhte und gespanneter Bogen / deutlich zu sehen gewesen. Ihre Königl.Abkürzungsauflösung: KöniglicheMaytt.Abkürzungsauflösung: MayestetPerson (im Register) die KöniginPerson (im Register) bleibet alhier zu Warschau, der Hr.Abkürzungsauflösung: Herr Czaplecki Podstoli Brasclawski hat 4.Editorische StreichungCompagnien dem Hn.Abkürzungsauflösung: HerrnLubomirskiPerson (im Register) zu gut auffgebrachtSachbegriff (im Register) / gehet damit nach RzsczewOrt (im Register) ist auch albereit SokolOrt (im Register) vorbey gangenSachbegriff (im Register). Der Hr.Abkürzungsauflösung: HerrLubomirskiPerson (im Register) ist auff seinen Gütern zum SpisOrt (im Register) noch nicht angelanget / sintemahl Jhm die Goralen nebst Ihr.Abkürzungsauflösung: IhrerKönigl.Abkürzungsauflösung: KöniglichenMaytt.Abkürzungsauflösung: MayestetPerson (im Register) Leuten den Pass verhauen haben/ daß Er also sich zurücke begeben / und seinen March durch MährenOrt (im Register) und UngarnOrt (im Register) nehmen müssen. Der Kayserl.Abkürzungsauflösung: Kayserliche Abgesandte Graff KinskiPerson (im Register) ist albereit expediret/ und gehet zurücke / hinter sich lassende den Hn.Abkürzungsauflösung: HerrnD.Abkürzungsauflösung: DoctorMeyerPerson (im Register) zum Residenten. Der Hr.Herr Kotowicz ist auß der Moskaw zurücke gekommen / hat nebst deß Moskowitischen Czars Schreiben 300. Gefangene / welche der Czar in gratiam futurae pacis frey gelassen/ mitgebracht; die Schreiben hat Er Ihr.Ihrer Maytt.Mayestet zu Wenigrow abgegeben. Der Hr.Abkürzungsauflösung: HerrWoywoda SzirackiOrt (im Register)Person (im Register) ist den 29. AprilisIm Text erwähntes Datum: 29.04.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: unbekannt alhier Todes verblichen / in dem Er rupta intus arteria so viel Blut außgeworffen / daß Er darüber sein Leben beschlossen.

[91v]

Editorische Anmerkungen
  1. Die Identität ist unklar.Zurück zur kommentierten Textstelle
  2. Unklar, ob die Gestellung einer Geisel stattgefunden hat und welcher der Söhne Lubomirskis hier gemeint sein könnte. Tatkräftige Unterstützung in seinem Aufstand gegen den König erfuhr LubomirskiPerson (im Register) durch Hieronim AugustynPerson (im Register) und Stanisław HerakliuszPerson (im Register), vgl. Jan Wimmer, Lubomirski, Hieronym Augustyn, in: PSB 18 (1973), S. 11–14; Krzysztof Matwijowski, Wanda Roszkowska, Lubomirski, Stanisław Herakliusz, in: PSB 18 (1973), 45–50.Zurück zur kommentierten Textstelle
  3. Der Treueeid, den die Zaporoger Kosaken im Januar 1654Sachbegriff (im Register) auf den Zaren Aleksej I.Person (im Register) abgelegt hatten, führte dazu, dass die KrimtatarenSachbegriff (im Register) sich außenpolitisch neu orientierten und Ende 1654 ein gegen MoskauOrt (im Register) und die UkraineOrt (im Register) gerichtetes BündnisSachbegriff (im Register) mit PolenOrt (im Register)-LitauenOrt (im Register) schlossen, von dem hier die Rede ist. Neben hohen Geldzahlungen sollten sie die Khanate KazanOrt (im Register)' und AstrachanOrt (im Register)' zurückerhalten, sollte es gelingen, sie von Moskau zurückzuerobern. Vgl. Podhorodecki, Chanat Krymski, 187–188, Kołodziejczyk, The Crimean Khanate and Poland-Lithuania, S. 164–168. Die relevanten Dokumente finden sich im Anhang der letztgenannten Arbeit als Nr. 61–64. Zurück zur kommentierten Textstelle
  4. Gemeint ist höchstwahrscheinich Mengli Giraj Bey, der als Oberhaupt seines Clans zu den vier ķaraçi beys im Krimkhanat gehörten, die bei der Einsetzung des Khans eine wichtige Rolle spielten und auch an der Macht beteiligt waren, vgl. Ivanics, Die Şirin. Sein Siegel findet sich auch unter dem Friedensvertrag von Podhajce vom 16. Oktober 1667Sachbegriff (im Register). Vgl. Kołodziejczyk, The Crimean Khanate and Poland-Lithuania, Nr. 66, ebenda auch Anm. 14. Zurück zur kommentierten Textstelle
  5. Dieses Wunderei ist etwas ausführlicher auch Gegenstand der Nachrichtenbeilage Nr. 24Brief . Zurück zur kommentierten Textstelle
  6. Samuel CzaplickiPerson (im Register) war stolnik von ChełmOrt (im Register), nicht aber aber podstolnik von BracławOrt (im Register), ein Amt, welches zu diesem Zeitpunkt Stefan Konstanty PiaseczyńskiPerson (im Register) innehatte. Vgl. Nagielski, Druga wojna domowa, S. 198.Zurück zur kommentierten Textstelle
  7. Bezeichnung für die Bewohner der Tatra und der Beskiden, den nördlichen Ausläufern der Karparten.Zurück zur kommentierten Textstelle
  8. Es handelt es um Jan Kotowicz. Seine Mission dauerte vom 1. bis 10. März 1665. Vgl. Bittner, Groß, Repertorium der diplomatischen Vertreter I, S. 420, ferner Bantyš-Kamenskij, Obzor III, S. 138, dort mit der bis zur Oktoberrevolution üblichen Datierung nach dem julianischen Kalender. Es ist unklar, wann und für wie lange die erwähnten FreigelassenenSachbegriff (im Register) in Gefangenschaft geraten waren. 1663/64 war es zu einer neuen großen Kampagne im Russisch-Polnischen KriegSachbegriff (im Register) gekommen, der schließlich 1667 mit dem Waffenstillstand von AndrusovoSachbegriff (im Register) beendet werden sollte, zu Krieg und Waffenstillstand s. Frost, Northern Wars, S. 156–187.Zurück zur kommentierten Textstelle
Zitierhinweis

Maike Sach: „Stanisław Lubieniecki (Hamburg) an Johann Friedrich Schletzer (Paris), zwischen 13.-19. Mai 1665“, in: Zwischen Theologie, frühmoderner Naturwissenschaft und politischer Korrespondenz: Die sozinianischen Briefwechsel, hg. von Kęstutis Daugirdas und Andreas Kuczera unter DH-Mitarbeit von Julian Jarosch und Patrick Toschka.

Link zur aktuellsten Version dieses Briefes:
https://sozinianer.de/id/MAIN_ed_ecv_pqc_yjb

Kanonische IRI dieser Version (Permalink):
https://sozinianer.de/id/MAIN_ed_ecv_pqc_yjb_v2

Nutzungshinweis

Edition und Forschungsdaten stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC-BY 4.0) Lizenz. Freie Verwendung unter Angabe von Zitierhinweis, Permalink und Kenntlichmachung von Änderungen.