Briefe im Gesamtkorpus

Zurück zur Übersicht

115 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 115.

Ismaël Boulliau (Paris) an Stanisław Lubieniecki (Hamburg), 31. März 1669

Metadaten

Kopfregest

Boulliau dankt Lubieniecki für die Zusendung des "Theatrum cometicum" und für die Aufnahme seiner Briefe in das Werk, welches er lobt. Boulliau kündigt ferner an, dass ein Freund sich darum kümmern werde, dass eine Rezension des "Theatrum cometicum" im "Journal des Sçavans" erscheinen werde. Boulliau teilt Lubieniecki ferner mit, dass sich die allgemeine Vermögenslage in Frankreich verschlechtert habe, und damit zu rechnen sei, dass sogar grundlegende astronomische Werke, wie die Bücher von Brahe oder Hevelius, kaum Käufer finden würden. Die Verspätung seiner Antwort sei privatem Kummer und seinem Alter - vor sechs Monaten sei er 63 Jahre alt geworden - geschuldet. Bezüglich der polnischen Königswahl vertritt Boulliau die Ansicht, dass es nicht bei einer Wahl bleiben werde, und zwar wegen der unterschiedlichen Interessen des Moskauer Reichs und des Herzogs von Lothringen. Auβerdem fürchtet Boulliau, dass das Osmanische Reich die Wahl stören werde. Er befürchtet weiter, dass ein osmanischer Angriff ganz Polen zerstören könnte, wenn sich die Kosaken dem Osmanischen Reich unterstellen würden. Auch im Westen stellten die Muslime eine Bedrohung dar, daher sollte sich Spanien vor dem jüngst in Marokko aufgetauchten "Imperator" hüten. In einem später hinzugefügten Abschnitt beurteilt Boulliau die Lage in Frankreich als friedlich: Die in den Spanischen Niederlanden neu erworbenen Städte würden befestigt, und Ludwig XIV. beteilige sich an der Aufrüstung Venedigs, um Kreta zu erobern. Im Postskriptum fügt Boulliau hinzu, dass er mit einigen Leuten über die von Lubieniecki erwähnte "Bibliotheca Fratrum Polonorum" gesprochen habe; er glaubt, dass nicht mehr als fünf Käufer gefunden werden könnten, und zwar wegen des allgemeinen Mangels an liquiden Mitteln. Anders hätte es vor zehn Jahren ausgesehen: Zu dieser Zeit hätten zwanzig oder sogar dreißig Exemplare verkauft werden können.

Variante 1

Entwurf

Signatur

FR. 13026, f. 308r–309r

Texttyp

Entwurf

Textgenre

Brief

Grundsprache

Latein

Anmerkung

Antwort auf den vorherigen Brief Lubienieckis (28. November 1668)

Inhalt

[308r]

Generosissimo ac nobilissimo viro
Stanislao LubieniecioPerson (im Register)

Ismael BullialdusPerson (im Register)
S.P.D.Abkürzungsauflösung: salutem plurimam dicit

Theatrum tuum cometicumWerk (in der Bibliografie)munus vir generosisseAbkürzungsauflösung: generosissime munus eximium ac magnificum a te mihi transmissum dnsAbkürzungsauflösung: dominusElzeviriusPerson (im Register) bibliopola AmstelodamensisOrt (im Register) tuo nomine obtulit tradiditque. Gratias de tam pretioso opere quod mihi tam benevolo animo mihi largitus es maximas tibi habeo, et humanita quodque epistolas meas illi inserueris et interque tot praeclarorum virorum eruditas eis locum dare volueris tibi valde obstrictum me profiteor. In illis binis voluminibus tuis variorum hominum in physicisSachbegriff (im Register) etastronomicisSachbegriff (im Register) exercitatorum opiniones et sententias expressas in p tanquam in ditissimo penu, paratas inveniet ac sine laboris fastidio, qui huic physicae parti studium impendunt et hisce meditationibus ac speculationibus delectantur [–––]Lücke: 3 Zeichen. Grund: unleserlich.quique pariter qui cum mundanarum rerum immutationibus ac rev conversionibus stupendis, cometarumHimmelserscheinung (im Register) connotationem adhibent ac considerationem conjungunt. Ingentem quem sustinuisti laborem in adornando tam magnifico opere non satis laudare omnescuncti non poterunt, proque impensis haud mediocribus a te factis, non leve ac tenue praemium, a pnpibusAbkürzungsauflösung: principibus et magnatibus te referre jure merito debere, dubio procul pal sunt palam asserturi. Dignam te adoream, ob exantlatos tot labores erogatam pecuniam, ergaque literatum orbemliterariam rempublicamSachbegriff (im Register) animum tuum quem ipsi inservire tibi propo[––]Lücke: 2 Zeichen. Grund: unleserlich.munificum ipsique inserviendi propositum generosumte ut obtineas cupio. Conditionem temporum nostrorum tu satis nosti, quamobrem de illa monere te supervacaneum foret. L Utilem tibi operam meam prodereaccommodare imprimis vellem, ut exemplaria multa illius tui operis hicapud nos distraherentur; sed verum dicenti fidem tuam [——]Lücke: 2 Wörter. Grund: unleserlich.adhibe , paucos hodie reperiri ejusmodi librorum, qui ad paucissimos [–––]Lücke: 3 Zeichen. Grund: unleserlich. quidem pertinent, emptores; hoc inde natum ortum est incommodum, quod in privatorum loculis tenuior pecunia quam antea asservetur. Libros quotidie suos vendunt, qui olim de coemendis olim cogitabant: Historiae coelestisWerk (in der Bibliografie), operis in astronomia primarii omnino [308v] necessarii, omnibusque nominibus commendabilis, cometographiaeWerk (in der Bibliografie) etiam celeberrimi HeveliiPerson (im Register), in qua observationes exactissimae et accuratissimae continentur, tria aut quatuor exemplaria vaenumdata vix sunt. Longo temporis spatio ad divendendos ac distrahendos ejusmodi libros opus est. Illustriss.Abkürzungsauflösung: IllustrissimumdnmAbkürzungsauflösung: dominumBrussellumPerson (im Register)tibi responsi aliquid tibi repositurum non dubito, et gratias pariter acturum. Totus in [—]Lücke: 1 Wort. Grund: unleserlich. exercendo munere senatorio, litibusque dirimendis ac judicandis occupatus est, [–––]Lücke: 3 Zeichen. Grund: unleserlich. et arctissima temporis interstitia quibus in con ad epistolas conscribendas sibi negotiisque illis suffurari vix potest. A[––]Lücke: 2 Zeichen. Grund: unleserlich. Ad me quod attinet, quamvis privatam vitam ducam, et aliena, fateor, negotia occupatum me non habeant, proptereapropria tamen aliquando mihi cura ms sollicitudine ms que [–]Lücke: 1 Zeichen. Grund: unleserlich.iniiciunt, aetasque gravior, semestre quippe supra sexagesimum quippe tertium annum [––]Lücke: 2 Zeichen. Grund: unleserlich.sex menses jam exegi, ad epistolarum scriptionem minus hab aptum, quinetiam tardum pigrumque reddit. De opere tuoWerk (in der Bibliografie) quid dicant aut sentiant academici nostri hactenus non intellexi, illud evolvendi curam alicui ex ipsorum societate sunt forsan mandaturi. Schedam tuam amico cuidam meo tradidi,t,, qui, ut in Ephemeride τῶν σοφῶν Werk (in der Bibliografie)de Theatro tuo CometicoWerk (in der Bibliografie) mentio fiat, operam daturus est, idque se praestiturum recepit.

De rebus PolonicisOrt (im Register) cum epistolam tuam, cui nunc respondeo, 28° Novemb.Abkürzungsauflösung: Novembrisanni 1668 scripsisti, aliter, quam hocce tempore judicandum vel coniiciendum essefuisse existimo. De principis CondaeiPerson (im Register) in thronum evectione certas spes plurimi et in PoloniaOrt (im Register)et GalliaOrt (im Register) concipiunt: hoc ut ipsi contingat, omnique ex voto cedant, toto pectore ac animo opto voveoque. Verum multa sunt quae, unicam fore electionem, faciunt ut in animum inducere nequeamvix credam. MoschusOrt (im Register) namque quamplurimos habet, qui [–]Lücke: 1 Zeichen. Grund: unleserlich. partibus suis favent easque fovent; habebit aliquos [–]Lücke: 1 Zeichen. Grund: unleserlich. sibi faventes LotharingusPerson (im Register). Vereor imprimis ne Othmanicius imperatorPerson (im Register) accedentibus TartarisSachbegriff (im Register) et KosakisSachbegriff (im Register) maximarum turbarum in comitiis futuris author sit. Ipsius PoloniaeOrt (im Register) calamitatem eversionemque reformido, si, [309r] quae GedanoOrt (im Register) ante dies 25 scripta sunt, vera comperiantur et comprobentur, KosakosSachbegriff (im Register) scilicet, renunciato PoloniaeOrt (im Register) obsequio, ipsiusque excusso jugo, Othmanico imperioOrt (im Register), ut a PolonorumOrt (im Register) simulque MoskorumOrt (im Register)[—]Lücke: 1 Wort. Grund: unleserlich.dominatione se liberarent, post deliberationes crebras et inita saepius consilia sese subdidisse ac submisisse. Quae ab armis musulmanorum orbi christiano imminent pericula Deus O. M.Abkürzungsauflösung: optimus maximus avertat. neque [––]Lücke: 2 Zeichen. Grund: unleserlich.HispaniaOrt (im Register)quoqueillius novi in Fessanio et Marochiano regnis exorti imperatoris[–––]Lücke: 3 Zeichen. Grund: unleserlich. vires suspectas habere et sibi ab illius insultibus serio ac diligenter sibi cavere debet.

Apud nos omnia Dei beneficio insigni intus et foris pacata sunt. Sumptibus ingentibus ac cura non vulgari propugnaculis muniuntur urbes, quas in Hispanico BelgioOrt (im Register)rex sibi armis ac pactis AquisgranensibusOrt (im Register)rexPerson (im Register) sibi acquisivit. Auxiliaresm classem copiasqueVenetae reipub.Abkürzungsauflösung: reipublicaeOrt (im Register) in CretamOrt (im Register) submittendams rexPerson (im Register)ipse diligenter apparari jussit, utque illuc versus quantocyus vela faciat, naves curat. Ut tempori applicent ad illam insulamad illam insulam applicent [—]Lücke: 1 Wort. Grund: unleserlich.praevertatque deditionem aut expugnationem [—]Lücke: 1 Wort. Grund: unleserlich. Deum impense precor.

Vale vir generosissime ac nobilissime, et me ama.

De illis voluminibus Irenopoli editisWerk (in der Bibliografie) cum quibusdam sum collocutus, sed emptores pauci apparebunt, cum pecuniam suam usibus vitae necessariam in asservare unusquisque cogitet, et in eo studium suum hoc rerum apud nos statu collocet. Ante annos decem, viginti vel triginta exemplaria hic in hac urbe empta fuissent, quae nunc vero vix quatuor aut quinque ementur.

Editorische Anmerkungen
  1. Gemeint ist höchstwahrscheinlich "Le Journal des SçavansWerk (in der Bibliografie)" aus Paris und nicht seine lateinische Übersetzung, die mit ähnlichem Titel – "Ephemerides EruditorumWerk (in der Bibliografie)" – in Leipzig veröffentlicht wurde. Eine Rezension der ersten Ausgabe des "Theatrum cometicum"Werk (in der Bibliografie) wurde aber weder im "Journal des Sçavans" noch in in den "Ephemerides Eruditorum" veröffentlicht. Zurück zur kommentierten Textstelle
  2. Gemeint ist Mulai ar-RashidPerson (im Register), der erste Sultan der Alawiden in MarokkoZurück zur kommentierten Textstelle
Zitierhinweis

Pablo Toribio : „Ismaël Boulliau (Paris) an Stanisław Lubieniecki (Hamburg), 31. März 1669“, in: Zwischen Theologie, frühmoderner Naturwissenschaft und politischer Korrespondenz: Die sozinianischen Briefwechsel, hg. von Kęstutis Daugirdas und Andreas Kuczera unter DH-Mitarbeit von Julian Jarosch und Patrick Toschka.

Kanonische IRI (Permalink):
https://sozinianer.de/id/MAIN_ed_c3b_43j_1kb

Nutzungshinweis

Edition und Forschungsdaten stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC-BY 4.0) Lizenz. Freie Verwendung unter Angabe von Zitierhinweis, Permalink und Kenntlichmachung von Änderungen.