Briefe im Gesamtkorpus

Zurück zur Übersicht

213 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 171.

Johann Ernst von Rautenstein (Regensburg) an Stanisław Lubieniecki (Hamburg), 3. Dezember 1665

Metadaten

Kopfregest

RautensteinPerson (im Register) berichtet kurz von den FriedensverhandlungenSachbegriff (im Register) unter Beteiligung der Gesandten der rheinischen Kurfürsten in SpeyerOrt (im Register), um dann über Gedanken zum erstrebenswerten Frieden auf die möglichen Bedeutungen von KometenHimmelserscheinung (im Register) zurückzukommen: Obwohl er nicht abstreite, dass Kometen auch etwas Gutes hervorbringen oder anzeigen könnten, wisse er trotzdem nicht, weshalb er dennoch in diesen Zeiten mehr Böses befürchteHimmelserscheinung (im Register) als Gutes erhoffeHimmelserscheinung (im Register). Gern aber gestehe er zu, dass Kometen vermöge göttlicher Gnade an Pflichten gemahnen würdenHimmelserscheinung (im Register). Rautenstein bittet, stets Grüße an die gemeinsamen Freunde, vor allem an HeinsiusPerson (im Register), auszurichten. Er selbst wolle alle zu Korrespondenz anhalten. Rautenstein schließt mit der Übermittlung von ehrenvollen Erwähnungen Lubienieckis in Äußerungen und Briefen Dritter. Er selbst habe LubienieckiPerson (im Register) in Briefen an Jacob BaldePerson (im Register) lobend erwähnt, dessen Gedichte und Oden ihm, Lubieniecki, sicher sehr gefallen würden.

Variante 1

Textgenre

Brief

Grundsprache

Latein

Quelle

Theatrum cometicum I, S. 191Werk (in der Bibliografie).

Inhalt

[191]

Facile fieri potest, praesertim brumali hoc tempore, ut literae per veredarios tardius perferantur. Ideo non est quod nimis solliciti simus, dummodo perferantur tandem. De pace vel induciis potius (nam caussam principalem nunc tractant Speirae deputati partium ad arbitros remittendam, si non convenerint) inter electores Rhenanos conventum est: ut scribit generositas vestra, utinam firma illa sit, et alibi etiam sequatur. Quamvis autem non negem verum esse cometas laeta quoque efficere, sive portendereHimmelserscheinung (im Register), ut generositas vestra dicere solet, eosdemque nuper visos paci hic et illic conclusae praeluxisse, tamen nescio cur magis mala hac tempestate metuam, quam bona sperem. Mihi etiam videtur, quicquid aliqui clament apud vos et alibi, PAX, PAX, quod tamen nondum certa sit pax. Novi plurium in orbe eminentium artes, et genium, et quam illis facile sit rebus turbatis semper Proteum agere, et Polypum imitari, atque histrioniam exercere, praesertim cum non desint hami, quibus capiantur etiam magni pisces, qui deinde secum trahunt minores aut devorant. Et hae sunt artes filiorum seculi. Nos iis studeamus, quibus caelum adipiscimur, cum videamus istos tantopere angi pro gloriola quadam aut laureola temporali, dum SatanasSachbegriff (im Register) mille aliis artibus utitur, ut eos in nassam suam pellectos aeterna felicitate excludat. Hic et alias divina benignitate nos officii per cometas admoneriHimmelserscheinung (im Register), lubens concedo. Utinam omnes hoc advertere velint! Magis ita confirmaretur propitia cometis generositatis vestrae sententia. Sed praevideo imminentia mala. Et hunc gyrum rerum temporalium perpendens mente, saepius in Deum et caelestia ascendo, scalas praeparante inter alios BellarminoPerson (im Register), cujus egregium hac de re libellum et alia opuscula ascetica procul dubio legit generositas vestra. Clarissimum HeinsiumPerson (im Register) nostrum, aliosque communes amicos semper salutari nomine meo cupio. Velim omnes ad diligentem scriptionem stimulari. Nam opus omnino videtur, ut undique hodie corradamus, quicquid ex usu siet, ordinando et firmando statui, rebus tam creperis dubiisque. Ecce autem quae GruterusPerson (im Register) noster nuper ad me, in quibus et honorifica vestri mentio: quam et ego nuper in literis ad P.Abkürzungsauflösung: partremBaldePerson (im Register) feci; cujus poemata, praesertim lyrica, omnino placebunt generositati vestrae sat scio. Ideoque videat, ut illa alicubi nanciscatur.

G.Abkürzungsauflösung: GenerosaeD.Abkürzungsauflösung: dominationis vestrae
paratissimus servitor

De Rautenstein.

Editorische Anmerkungen
  1. Gemeint sind hier Bemühungen um die Vermittlung eines Friedens oder zumindest eines Waffenstillstandes zwischen dem Fürstbischof von MünsterPerson (im Register) und den GeneralstaatenOrt (im Register), vgl. zu den Vorgängen Kohl, Politische Geschichte des Fürstbistums Münster, S. 214–230.Zurück zur kommentierten Textstelle
  2. Vgl. Jer 8,11.Zurück zur kommentierten Textstelle
  3. Gemeint ist BellarminsPerson (im Register) Schrift "De ascensione mentis in Deum per scalas rerum creatarumWerk (in der Bibliografie)", die erstmals 1615 im Druck erschien. Zurück zur kommentierten Textstelle

Variante 2

Brieffragment

Signatur

FR. 13031, f. 281r

Texttyp

Abschrift

Textgenre

Brief

Grundsprache

Latein

Anmerkung

Brieffragment, im Zuge der Transformation des Briefes zur Meldung in einer Nachrichtenbeilage anonymisiert. Abschrift von Lubienieckis Hand, Anrede und Grußformeln fehlen, Überlieferung als Teil einer Nachrichtenbeilage zu einem Brief an BoulliauPerson (im Register).

Inhalt

De pace vel armistitio potius (nam caussam principalem nunc tractant SpiraeOrt (im Register) deputati partium ad arbitros remittendam, si non convenerint) inter electores Rhenanos conventum est: ut scribit G.Abkürzungsauflösung: generositasVa.Abkürzungsauflösung: vestra utinam firma illa sit, et alibi etiam sequatur! Amicos communes, ut diligenter scribant, velim undique stimulari. Nam opus omnino videtur, ut undique hodie corradamus, quicquid ex usu siet ordinando et firmando statui, rebus tam creperis dubiisque. Me libertati meae et privatae vitae redditum in brevi spero, imminente exitu hujus dietaeSachbegiff (im Register) sine exemplo et fere in quartum annum protractae. Alia quae nunc scribam vi[–]Lücke: 1 Zeichen. Grund: Zerstörung/Verlust.Editorische Normalisierung: x sunt, nisi quod sperem, etiamsi astra hominesque ac ipsa fata nobis maximo periculo et calamitates insolitas minentur, fore tamen, ut Deus nostri misereatur, et animos potentiorum ad pacem flectat et bellorum odia ingeneret, quibus non tam ipsi, quam pauperes subditi, et fragilior ut plurimum aetas innocentum premitur, dum alii etiam ipsis bellis ac rapinis nutriuntur ac saginantur, licet his in futuro graviores paenae paratae sint, quibus isti per has temporales eripiuntur.

Editorische Anmerkungen
    Zitierhinweis

    Maike Sach: „Johann Ernst von Rautenstein (Regensburg) an Stanisław Lubieniecki (Hamburg), 3. Dezember 1665“, in: Zwischen Theologie, frühmoderner Naturwissenschaft und politischer Korrespondenz: Die sozinianischen Briefwechsel, hg. von Kęstutis Daugirdas und Andreas Kuczera unter DH-Mitarbeit von Julian Jarosch und Patrick Toschka.

    Link zur aktuellsten Version dieses Briefes:
    https://sozinianer.de/id/MAIN_q5x_qlm_zdb

    Kanonische IRI dieser Version (Permalink):
    https://sozinianer.de/id/MAIN_q5x_qlm_zdb_v1

    Nutzungshinweis

    Edition und Forschungsdaten stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC-BY 4.0) Lizenz. Freie Verwendung unter Angabe von Zitierhinweis, Permalink und Kenntlichmachung von Änderungen.