Briefe im Gesamtkorpus

Zurück zur Übersicht

213 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 200.

Stanisław Lubieniecki (Hamburg) an Samuel Reyher (Kiel), 19. November 1666

Metadaten

Kopfregest

Mit ausgesuchter Höflichkeit bedankt sich Lubieniecki für die so rasche Antwort Reyhers und dessen Freundlichkeit und entschuldigt die Kürze seines Briefes mit zahlreichen Beschäftigungen und einer Erkrankung; er erwarte mit Spannung die Illustrationen und das in Aussicht gestellte Gedicht zum Andenken RautensteinsPerson (im Register). Die Frage, ob der Stern der MagierHimmelserscheinung (im Register) in seinem Werk behandelt werde, beantwortet Lubieniecki mit dem Hinweis auf seine "Historia cometarumWerk (in der Bibliografie)": Dieser Stern sei von vielen Gelehrten im Anschluss an OrigenesPerson (im Register) für einen Kometen gehalten worden. Zweifellos habe es sich um ein sublunares Gebilde gehandelt. Aber manche Gelehrte nähmen einzelne sublunare KometenHimmelserscheinung (im Register) an, auch wenn sie andere für supralunarHimmelserscheinung (im Register) hielten. Schließlich weist LubienieckiPerson (im Register) darauf hin, dass die Abbildungen in seinem Werk grundsätzlich von Kupferstechern ausgeführt würden, was freilich einen hohen finanziellen Aufwand bedeute. Er beglückwünscht Reyher zu dem geschickten Holzstecher.

Variante 1

Texttyp

Abdruck

Textgenre

Brief

Grundsprache

Latein

Quelle

Theatrum cometicum I, S. 887Werk (in der Bibliografie)

Inhalt

[887]

Egregiam facilitatem et benevolentiam erga me declarasti tam promto et undique humano ac officioso responsoBrief, quod hodie accepi. Tuam ego in juvanda re literaria et exornanda tam Academia vestra quàm Sparta tua dexteritatem, quam docta haec scripta mihi missa, quae pro temporis angusti ratione percurri, loquuntur, veneror: Tuum vero erga me affectum exosculor. En tibi breve responsum et ab occupato et a non satis recte valente datum. SchemataSachbegriff (im Register) tua cum desiderio expecto: tum quae memoriae RautensteinianaePerson (im Register) mea gratia promisisti. Stellae tempore nativitatis Christi a MagisSachbegriff (im Register) visae Himmelserscheinung (im Register)in opere meo aliquoties memini. Cumprimis in Historia cometarum, ubi eam inter cometas posui, multorum virorum doctorum, Origenis vestigia sequentium, sententiam secutus. Sublunare fuisse phoenomenon motumque habuisse insolitum, palam est. At nosti quosdam etiam cometas infra Lunam Himmelserscheinung (im Register)ab iis poni, qui reliquos caelo intuleruntHimmelserscheinung (im Register).
FiguraeSachbegriff (im Register) meae omnes aeri inciduntur et nitide quidem, atque, quantum me absente, omnem tamen industriam adhibente, fieri potest, correcte, ideo non exiguo sumtu. Vestro artifici feliciter chalcographos imitantem industriam gratulor. Vale.

Editorische Anmerkungen
  1. Lubieniecki hat die "stella Magorum"Himmelserscheinung (im Register) in der Historia cometarum S. 39f.Werk (in der Bibliografie) behandelt; zu seinen Quellen zählen ParadinPerson (im Register), Symbola, 20f.Werk (in der Bibliografie), vor allem aber die eingehende Behandlung des Themas bei RiccioliPerson (im Register), Alm. nov. VIII, s. 2, c. 19 (Bd. 2, S. 179b–186a)Werk (in der Bibliografie). Zurück zur kommentierten Textstelle
  2. OrigenesPerson (im Register) hatte unter Rückgriff auf den Stoiker ChairemonPerson (im Register) nicht allein negative, sondern auch positive Folgeerscheinungen von KometenHimmelserscheinung (im Register) angenommen. Ein Beispiel für einen solchen Kometen sei der von den "Magiern" beobachtete Stern Himmelserscheinung (im Register)gewesen, der im Matthäusevangelium erwähnt wird. Der Grund, weshalb dieser Stern als "Komet" bezeichnet wird, sei die Neuentstehung, was ihn von den dauerhaften Planeten und Fixsternen unterscheidet. Vgl. OrigenesPerson (im Register), Contra Celsum I 58 (S. 109f.)Werk (in der Bibliografie): "Τὸν ὀφθέντα «ἀστέρα ἐν τῇ ἀνατολῇ» καινὸν εἶναι νομίζομεν [...], ὁποῖοι κατὰ καιρὸν γινόμενοι κομῆται ἢ δοκίδες ἢ πωγωνίαι ἢ πίθοι ἢ ὅπως ποτὲ φίλον Ἕλλησιν ὀνομάζειν τὰς διαφορὰς αὐτῶν." Diese Stelle wird von Lubieniecki zusammen mit einer lateinischen Übersetzung in seiner Historia cometarum zitiert, S. 39fWerk (in der Bibliografie). Zurück zur kommentierten Textstelle
Zitierhinweis

Michael Weichenhan: „Stanisław Lubieniecki (Hamburg) an Samuel Reyher (Kiel), 19. November 1666“, in: Zwischen Theologie, frühmoderner Naturwissenschaft und politischer Korrespondenz: Die sozinianischen Briefwechsel, hg. von Kęstutis Daugirdas und Andreas Kuczera unter DH-Mitarbeit von Julian Jarosch und Patrick Toschka.

Link zur aktuellsten Version dieses Briefes:
https://sozinianer.de/id/MAIN_b5w_qlm_zdb

Kanonische IRI dieser Version (Permalink):
https://sozinianer.de/id/MAIN_b5w_qlm_zdb_v2

Nutzungshinweis

Edition und Forschungsdaten stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC-BY 4.0) Lizenz. Freie Verwendung unter Angabe von Zitierhinweis, Permalink und Kenntlichmachung von Änderungen.