Briefe im Gesamtkorpus

Zurück zur Übersicht

213 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 38.

Johann Melchior Rötlin (Kopenhagen) an Stanisław Lubieniecki, 6./16. Januar 1665

Metadaten

Kopfregest

RötlinPerson (im Register) bedankt sich für erhaltene Briefe. Dem letzten habe er entnommen, dass LubienieckiPerson (im Register) mit HeveliusPerson (im Register) über den KometenHimmelserscheinung (im Register) korrespondiert habe. Rötlin bestätigt, einen Brief von Hevelius wunschgemäß in Kopie an N. weitergeleitet zu haben, und bittet ebenfalls in den Nachrichtenfluss einbezogen zu werden, insbesondere, wenn es Außergewöhnliches zu berichten gebe. Er, Rötlin, beabsichtige selbst, Hevelius um seine Meinung zu bitten, zögere dies aber noch bis zum Verschwinden des KometenHimmelserscheinung (im Register) hinaus, damit jener das Phänomen als Ganzes beurteilen könne. Aus den NiederlandenOrt (im Register) sei zu hören gewesen, dass die dortigen TheologenSachbegriff (im Register) denjenigen für gottlosSachbegriff (im Register) hielten, der bestreiten wolle, dass der Komet kein VorzeichenHimmelserscheinung (im Register) sei. Er habe darauf erwidert, ein Gewinn von Seelen auf diese Art werde Theologen als gute Täuschung und fromme List angerechnet. Er selbst versuche, sich von AberglaubenSachbegriff (im Register) wie GottlosigkeitSachbegriff (im Register) gleichermaßen fernzuhalten.

Variante 1

Texttyp

Abdruck

Textgenre

Brief

Grundsprache

Französisch

Quelle

Theatrum cometicum I, S. 426Werk (in der Bibliografie)

Inhalt

Par vostre precedenteBrief, dont je vous suis aussy bien redevable que de la derniereBrief, j’ay appris entre autres choses, que vous avez eu quelque communication touchant la cométeHimmelserscheinung (im Register) de la part de Monsieur HeveliusPerson (im Register), astronomeSachbegriff (im Register) dont je fais plus d’estat que de tous les autres de nostre temps sans reproche tousjours et sans presumption, vous suppliant, si sa lettre, dont vous me mandates alors de l’avoir en copie envoyée à Monsieur N. porte quelque chose par dessus le commun, de m’en faire part. Moy mesme j’ay dessein de le prier expressement de m’en communiquer son sentiment; mais je le différe encor pour prendre le temps plus à propos, notamment quand cette cométeHimmelserscheinung (im Register) aura achevé son coursHimmelserscheinung (im Register)Himmelserscheinung (im Register), en sorte qu’il puisse faire une histoire entiere et examiner cette rareté d’un bout à l’autre, c’est à dire du commencement jusques à la fin, et de la premiere comparitionHimmelserscheinung (im Register) à la disparitionHimmelserscheinung (im Register). L’on me mande de Hollande, que les theologiens y tiennent pour atheisme, si quelqu’un veut nier, qu’il ne presage et n’augure quelque chose, à quoy j’ay respondu, que si les theologiens par ce moyen peuvent gagner quelques ames qu’il leur sera imputé pro dolo bono et pia fraude. Je tasche de m’esloigner aussi bien de la superstitionSachbegriff (im Register) que de l’atheismeSachbegriff (im Register),

estant de tout mon cœur et cAbkürzungsauflösung: cetera.

Editorische Anmerkungen
  1. Unklar, wer hier konkret gemeint sein könnte. Aufgrund der derzeitigen Überlieferungslage muss auch offenbleiben, ob der Name im Zuge der Drucklegung ggf. als ein Schritt zur Verschleierung der Identität gekürzt wurde. Vielleicht handelt es sich bei N. um den Sozinianer Stefan NiemiryczPerson (im Register), der sich seit Beginn des Jahres 1664 in freiwilligem Exil im Reich befand, Kontakte zum Brandenburgischen KurfürstenPerson (im Register) geknüpft hatte und von diesem im Juni 1664 ein Gut in NeuendorfOrt (im Register) erhalten und später zum Mittelsmann zwischen dem Kurfürsten und LubomirskiPerson (im Register) werden sollte. Vgl. Tazbir, Stando lubentius moriar, S. 127, sowie ders., Niemirycz (Niemirzycz) Stefan, in: PSB 22 (1977), S. 820–824.Zurück zur kommentierten Textstelle
  2. Unklar, an wen dieser Kommentar Rötlins gerichtet war. Auf diese Mitteilung reagiert Lubieniecki direkt in seinem Brief vom 23. Januar 1665Brief .Zurück zur kommentierten Textstelle

Variante 2

Übersetzung

Texttyp

Abdruck

Textgenre

Brief

Grundsprache

Latein

Quelle

Theatrum cometicum I, S. 426Werk (in der Bibliografie)

Inhalt

Per tuas praecedentes, de quibus, ut et postremis, multum tibi debeo, edoctus sum inter alia, tibi communicata quaedam fuisse de cometa ab amplissimo domino Hevelio, astronomo praestantissimo, quem ego omnibus aliis nostri temporis praefero, absit dicto invidia et praesumtio. Ideo te rogo, si ejus literae, quarum te copiam domino N. fecisse nuper mihi significaveras, ferunt aliquid supra communem sententiam, me earum velis facere participem. Ego ipse habeo in animo eum precari expresse ut mecum de ea re communicet suam sententiam; sed hoc differo paulum, ut capiam tempus proposito magis serviens, praecipue quando iste cometa peraget suum cursum, ita ut vir ille possit facere integram historiam, et examinare hoc rarum phoenomenon ab initio ad finem, et a prima comparitione ad disparitionem. Certior factus sum ex Hollandia, theologos ibi ducere pro atheismo, si aliquis velit negare, quod cometa praesagiat et augurium aliquod praebeat; ad quod ego respondi, si theologi per hocce medium possint lucrari aliquas animas, id illis imputatum iri pro dolo bono, et pia fraude. Ego conor ut longe sim tam a superstitione, quam ab atheismo,

mansurus ex toto corde et cAbkürzungsauflösung: cetera.

Editorische Anmerkungen
    Zitierhinweis

    Maike Sach: „Johann Melchior Rötlin (Kopenhagen) an Stanisław Lubieniecki, 6./16. Januar 1665“, in: Zwischen Theologie, frühmoderner Naturwissenschaft und politischer Korrespondenz: Die sozinianischen Briefwechsel, hg. von Kęstutis Daugirdas und Andreas Kuczera unter DH-Mitarbeit von Julian Jarosch und Patrick Toschka.

    Link zur aktuellsten Version dieses Briefes:
    https://sozinianer.de/id/MAIN_amw_qlm_zdb

    Kanonische IRI dieser Version (Permalink):
    https://sozinianer.de/id/MAIN_amw_qlm_zdb_v2

    Nutzungshinweis

    Edition und Forschungsdaten stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC-BY 4.0) Lizenz. Freie Verwendung unter Angabe von Zitierhinweis, Permalink und Kenntlichmachung von Änderungen.