Briefe im Gesamtkorpus

Zurück zur Übersicht

213 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 34.

Stanisław Lubieniecki (Hamburg) an Johann Melchior Rötlin, 2./12. Januar 1665

Metadaten

Kopfregest

LubienieckiPerson (im Register) sendet RötlinPerson (im Register) einen Brief an Rasmus BartholinPerson (im Register) mit "fliegendem", d. h. offenem SiegelSachbegriff (im Register) zur Weiterleitung zu. Über den KometenHimmelserscheinung (im Register) habe er gerade nicht viel mitzuteilen, außer seiner Meinung über die Entstehung der Kometen und des KometenschweifsHimmelserscheinung (im Register)Himmelserscheinung (im Register): Diese entstünden, indem ihre dafür empfängliche MaterieHimmelserscheinung (im Register) von der gegenüberliegendenSonneSachbegriff (im Register) direkt angestrahltSachbegriff (im Register) würde, wobei die besonderen Eigenschaften ihrer Materie zur Entstehung des Schweifes betrügen. Er, Lubieniecki, sei stets bereit, über diese Fragen noch weitere Untersuchungen anzustellen, da die (philosophische) WahrheitSachbegriff (im Register) keineswegs so sicher sei, wie die der ReligionSachbegriff (im Register), da sie nicht auf der Autorität der Heiligen SchriftSachbegriff (im Register), sondern auf ArgumentationSachbegriff (im Register) und VermutungenSachbegriff (im Register) gründe. Von einer Stellungnahme GuerickesPerson (im Register), die dessen SohnPerson (im Register) vermitteln werde, verspreche er sich weitere Aufklärung.

Variante 1

Texttyp

Abdruck

Textgenre

Brief

Grundsprache

Französisch

Quelle

Theatrum cometicum I, S. 425f.Werk (in der Bibliografie)

Inhalt

Vous envoyant la lettre pour Monsieur le Docteur Erasme BartholiniPerson (im Register) soùs le cachet volant, je n’ay pas grande chose à vous dire au sujet de la cometeHimmelserscheinung (im Register). Pour ce qui est de mon opinion, que je vous avois proposée touchant ce que les rayons toûjours opposez aus cométes en ligne directe penetrant cette matiere susceptible de leur lumiere, font les cometesHimmelserscheinung (im Register), il me semble júques a present d’estre vray semblable, en adjoûtant, que la qualité de la dite matiereHimmelserscheinung (im Register) contribue aussy et aide les rayons du soleilSachbegriff (im Register)Sachbegriff (im Register) a faire la queüeHimmelserscheinung (im Register)Himmelserscheinung (im Register)ou chevelure ou barbe, que nous aus cometes, quoy que cela s’entend dans ce que j’ay raisonné la dessùs au 20. du passé. Je suis prest toutefois de [426]m’en enquéter plus et de suivre ce que je trouveray plus convenable à la veritéSachbegriff (im Register), quoy que celle-ci dans ce point ne se fondant, comme celle de la religion chrestienneSachbegriff (im Register), sur l’immuable et impugnable autorité de la Sainte EcritureSachbegriff (im Register), ne peut estre establie que rar des pures raisonnemensSachbegriff (im Register) et conjecturesSachbegriff (im Register). Quant à l’opinion de Monsieur GuerickePerson (im Register), j’espere d’en obtenir de luy plus d’éclaircissement, par le moyen de Monsieur son filsPerson (im Register).

Avec quoy je demeure et cAbkürzungsauflösung: cetera.

Variante 2

Übersetzung

Texttyp

Abdruck

Textgenre

Brief

Grundsprache

Latein

Quelle

Theatrum cometicum I, S. 425f.Werk (in der Bibliografie)

Inhalt

Dum tibi mitto literas ad cl.Abkürzungsauflösung: clarissimumdn.Abkürzungsauflösung: dominumErasmium BartholinumPerson (im Register) non obsignatas, nil habeo magnae rei ad dicendum tibi de argumento cometico. Quod ad meam opinionem attinet, quam tibi proposueram, scilicet quod radii solis semper oppositi cometis in linea recta, penetrantes istam materiam quae suscipere potest illorum lumen, faciant cometas, videtur mihi usque in praesens esse vero similis, hoc addito, quod qualitas dictae materiae contribuat etiam nonnihil huic rei, et adjuvat radios solis ut faciant caudam vel comam vel barbam, quam videmus in cometis: quanquam hocce intelligatur in eo [426] quod ratiocinatus sum de eo in literis die 20. praeteriti mensis scriptis. Sum nihilominus praesto, ut plura de eo inquiram, et sequar id quod inveniam convenientius veritati, quanquam haec in talibus, cum non sit fundata, sicut illa religionis christianae, immobili et inexpugnabili auctoritate Sacrae Scripturae, non potest aliter stabiliri quam puris ratiocinationibus et conjecturis. Quod ad opinionem amplissimi d.Abkürzungsauflösung: domini Guerichii attinet, spero me in hanc rem obtenturum ab illo plura eam declaratura, et quidem per nobilissimum filium ejus.

Quod reliquum est, maneo et cAbkürzungsauflösung: cetera.

Editorische Anmerkungen
    Zitierhinweis

    Maike Sach: „Stanisław Lubieniecki (Hamburg) an Johann Melchior Rötlin, 2./12. Januar 1665“, in: Zwischen Theologie, frühmoderner Naturwissenschaft und politischer Korrespondenz: Die sozinianischen Briefwechsel, hg. von Kęstutis Daugirdas und Andreas Kuczera unter DH-Mitarbeit von Julian Jarosch und Patrick Toschka.

    Link zur aktuellsten Version dieses Briefes:
    https://sozinianer.de/id/MAIN_ucw_qlm_zdb

    Kanonische IRI dieser Version (Permalink):
    https://sozinianer.de/id/MAIN_ucw_qlm_zdb_v2

    Nutzungshinweis

    Edition und Forschungsdaten stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC-BY 4.0) Lizenz. Freie Verwendung unter Angabe von Zitierhinweis, Permalink und Kenntlichmachung von Änderungen.