Briefe im Gesamtkorpus

Zurück zur Übersicht

213 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 122.

Stanisław Lubieniecki (Hamburg) an Johann Friedrich Schletzer (Frankfurt am Main), 8./18. Juli 1665

Metadaten

Kopfregest

LubienieckiPerson (im Register) hat SchletzersPerson (im Register)BriefSachbegriff (im Register) vom 11. Juli 1665Im Text erwähntes Datum: 11.07.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: Gregorianisch erhalten und dankt ihm dafür. Er verspricht, weiterhin für ihn tätig zu werden, erinnert aber auch an seine eigenen dauerhaften und umfänglichen Beschäftigungen. LubienieckiPerson (im Register) habe weder mit RaschPerson (im Register) noch mit den Leuten des Residenten MüllerPerson (im Register) gesprochen. SchöllenPerson (im Register) werde SchletzersPerson (im Register) Wünschen nach Möglichkeit nachkommen; so werde er, LubienieckiPerson (im Register), es auch halten. Außerdem werde er nach aktuelleren MeldungenSachbegriff (im Register) aus ItalienOrt (im Register) Ausschau halten, denn Schletzers italienische Nachrichten habe er bereits am vergangenen DonnerstagIm Text erwähntes Datum: 16.07.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: Gregorianisch gelesen. LubienieckiPerson (im Register) dankt SchletzerPerson (im Register) für die Übersendung gedruckter SchriftenSachbegriff (im Register). Dadurch gelte er [unklar wer] für die Macht des Jahrhunderts. Desweiteren erinnert LubienieckiPerson (im Register) daran, dass er gerade an einem großen Werk anlässlich des Erscheinens des KometenWerk (in der Bibliografie) arbeite: Mit Gottes Hilfe werde er darin dieBeobachtungenHimmelserscheinung (im Register)Sachbegriff (im Register)und MitteilungenSachbegriff (im Register) von mehr als 30 bedeutenden MathematikernSachbegriff (im Register) und anderen Geistesgrößen - so von RautensteinPerson (im Register), HeinsiusPerson (im Register), GuerickePerson (im Register) und anderen - präsentieren können. LubienieckiPerson (im Register) bittet SchletzerPerson (im Register), ihn darüber in Kenntnis zu setzen, ob er an den Baron von BoineburgPerson (im Register) herantreten könne, den "großen Freund seines großen Freundes" ("grand ami de mon grand ami") RautensteinPerson (im Register), der ihn mehrere Male empfohlen habeSachbegriff (im Register). Denn in dem besagten WerkWerk (in der Bibliografie) sollen Politiker politische GegenständeSachbegriff (im Register) aus Anlass des Erscheines des KometenHimmelserscheinung (im Register) erörtern, sei es mit Blick auf den Einfluss von HimmelskörpernSachbegriff (im Register), den freienWillenSachbegriff (im Register), die SternumlaufbahnenSachbegriff (im Register) ("revolution des astres"), die Wirkungen von KometenHimmelserscheinung (im Register) und so fort.

Variante 1

Signatur

Sup. ep 4° 72, f. 111r–111v

Texttyp

Manuskript

Textgenre

Brief

Grundsprache

Französisch

Anmerkung

Altsignatur: SUBH Sup. ep. 4° 72, S. 219f. Autograph, Ausfertigung mit doppelter Datierung, ohne Adresse oder Siegel. Umseitiger DorsualvermerkSachbegriff (im Register) von der Hand SchletzersPerson (im Register).

Inhalt

A Monsr.Abkürzungsauflösung: MonsieurMonsr.Abkürzungsauflösung: Monsieur de SchlezerPerson (im Register).Recommandé à Mr.Abkürzungsauflösung: MonsieurJean David ZonnerPerson (im Register)à FrancfourtOrt (im Register)

MonsrAbkürzungsauflösung: Monsieur.

J’ayWerk (in der Bibliografie) reçeu l’honneur de vostre tresagreable lettre du Brief1./11. juill.Abkürzungsauflösung: juilletBriefIm Text erwähntes Datum: 11.07.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: Julianisch und Gregorianisch dont je vous remercie treshumblemt.Abkürzungsauflösung: treshumblement et vous promets de faire en vostre endroit. Mais vous sçavez aussi mes continuelles et grandes occupations. Avec Mr.Abkürzungsauflösung: MonsieurRaschePerson (im Register) ni avec les gens de Mr.Abkürzungsauflösung: Monsieur le Resident MüllerPerson (im Register) je n’ay aucune conversation. Mr.Abkürzungsauflösung: Monsieurde SchüllenPerson (im Register) vous satisfera à ce qu’il pourra. Je le feray de mesme. Je verray si vos nouvellesSachbegriff (im Register) alemandes d’ItalieOrt (im Register) pourront estre plus fraisches. Car je les ay lu alors, jeudi passé , plus fraisches de 8.Editorische Streichung jours. Je vous remercie des papiers imprimez, qui m’ont consenté. Mais avec cela la force dans le siecle passe pour luy, e judex optimus censetur gladius ac felix scelus virtus vocatur. Vous sçavez aussi, Monsr.Abkürzungsauflösung: Monsieur que j’ay sous main un grand œuvre à l’occasion du comete: dans le quel je mettray Dieu aidant les observations et les communications de plus de 30. grands mathematiciens et autres gens d’esprit, comme Mrs.Messieurs Rautenstein, Heinsius, Gericken et cetera. Je vous prie de m’informer si je puis aborder Mr.Monsieur le Baron de Boineb.Boinebourg grand ami de mon grand ami Mr.Monsieur Rautenstein, le quel m’a recommandé plusieurs fois. Car dans ce livre les politiciens traitent les matieres politiques à l’occasion du comete , soit de l’influence des corps celestes, soit de la liberté de volonté , soit des revolutions des astres, soit des efficaces du comete et cetera.

Je demeure sinceremt.Abkürzungsauflösung: sincerement á jamais
Monsr.Abkürzungsauflösung: Monsieur
vostre tresh.Abkürzungsauflösung: treshumbleserv.Abkürzungsauflösung: serviteur

De Lub[ienietz]Unsichere Lesart (mit hoher Sicherheit)

[111v]

dat.Abkürzungsauflösung: datumdAbkürzungsauflösung: den8[.]Editorische Ergänzung (mit hoher Sicherheit)/18[.]Editorische Ergänzung (mit hoher Sicherheit)Jul.Abkürzungsauflösung: JuliiIm Text erwähntes Datum: 18.07.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: Julianisch und Gregorianisch
A.Abkürzungsauflösung: anno 1665
Empf.Abkürzungsauflösung: empfangendAbkürzungsauflösung: den13[.]Editorische Ergänzung (mit hoher Sicherheit)/23[.]Editorische Ergänzung (mit hoher Sicherheit) ditoIm Text erwähntes Datum: 23.07.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: Julianisch und Gregorianisch
zu FFAbkürzungsauflösung: Frankfurt am MaynOrt (im Register)
Branburg dAbkürzungsauflösung: den15[.]Editorische Ergänzung (mit hoher Sicherheit)/25[.]Editorische Ergänzung (mit hoher Sicherheit)
ditoIm Text erwähntes Datum: 25.07.1665 (nach Gregorianischem Kalender); im Text verwendeter Kalender: Julianisch und Gregorianisch

Editorische Anmerkungen
  1. Martin Rasch bzw. Rasche war zunächst dänischer Resident im Reich beim niedersächsischen Kreis gewesen. Von 1649 bis 1660 war er dänischer Resident in Hamburg, vgl. Bittner, Groß, Repertorium der diplomatischen Vertreter I, S. 109, 113.Zurück zur kommentierten Textstelle
  2. Lorenz (Laurentius) Müller stand in welfischen Diensten. Im März und April 1665 war er Gesandter des Hauses Braunschweig-Lüneburg-Calenberg in den Verhandlungen über Erbauseinandersetzungen der beiden Welfen-HerzögePerson (im Register)Person (im Register) in DänemarkOrt (im Register) und SchwedenOrt (im Register). Im März und April 1666 sollte er dann als Gesandter bei den Friedensverhandlungen zwischen HollandOrt (im Register) und MünsterOrt (im Register) fungieren. Vgl. Bittner, Groß, Repertorium der diplomatischen Vertreter I, S. 69, 78, 80).Zurück zur kommentierten Textstelle
  3. 6. bzw. 16. Juli 1665.Zurück zur kommentierten Textstelle
  4. Titel, Inhalt und Provenienz unklar.Zurück zur kommentierten Textstelle
  5. Möglicherweise freies, verkürztes Zitat von Seneca, Hercules furens, 250: "sensere terrae pacis auctorem suae abesse terris: prosperum ac felix scelus virtus vocatur."Zurück zur kommentierten Textstelle
  6. LubienieckiPerson (im Register) berichtet über die ersten Vorbereitungen zu seinem "Theatrum cometicumWerk (in der Bibliografie)"Sachbegriff (im Register). Interessant ist der Gebrauch von Singular und Plural, wenn die Rede von Kometen ist: Lubieniecki verwendet an diesen Stellen konsequent den Singular. Man könnte daraus schließen, dass Lubieniecki im Juli 1665 der – später revidierten – Auffassung zuneigte, dass es sich bei den Kometensichtungen von 1664 und 1665 um das Erscheinen ein und desselben HimmelskörpersSachbegriff (im Register)Himmelserscheinung (im Register) gehandelt haben könnte. Wahrscheinlich ist das allerdings nicht, da diese v. a. von ForneliusPerson (im Register) vertretene Meinung bspw. von Hevelius im Brief vom 13. Mai 1665 an LubienieckiBrief entschieden zurückgewiesen wurde. Lubieniecki kam am 19. Mai 1665Brief gegenüber Hevelius noch einmal auf das Problem zurück, indem er auf Fornelius verwies, scheint aber selbst keine spezifische und von Hevelius abweichende Meinung gehabt zu haben. Es handelt sich deshalb um einen Kollektivsingular. Was die Verwendung des Genus bei diesem Lexem betrifft, so alternierte der Gebrauch bei LubienieckiPerson (im Register) selbst, wie ein Blick in einen Brief vom 11. April 1665 an SchletzerBrief zeigt ("la comète 1618"). Die Frage wurde im "Journal des Sçavans" in der Ausgabe vom 2. Februar 1665 eingehend diskutiert und bietet die Momentaufnahme eines Genuswechsels weg vom Maskulinum hin zum im modernen Französisch gebräuchlichen Femininum. Vgl. den namentlich nicht gekennzeichneten Artikel: Si l’on doit dire le comete ou la comete, in: Journal des SçavansWerk (in der Bibliografie) 1 (1665), S. 53–60 in lateinischer Übersetzung in der "Ephemeris eruditorum", vom gleichen Datum unter dem Titel: Utrum dici debeat le Comete vel la Comete, nachgedruckt in: Le Journal des Sçavans, hoc est: Ephemerides eruditorumWerk (in der Bibliografie) anni M.DC.LXV accurante Hedouvillio Gallice primum edite. Bd. 1, Leipzig 1667, S. 51–52).Zurück zur kommentierten Textstelle
Zitierhinweis

Maike Sach: „Stanisław Lubieniecki (Hamburg) an Johann Friedrich Schletzer (Frankfurt am Main), 8./18. Juli 1665“, in: Zwischen Theologie, frühmoderner Naturwissenschaft und politischer Korrespondenz: Die sozinianischen Briefwechsel, hg. von Kęstutis Daugirdas und Andreas Kuczera unter DH-Mitarbeit von Julian Jarosch und Patrick Toschka.

Link zur aktuellsten Version dieses Briefes:
https://sozinianer.de/id/MAIN_w5d_bfc_b2b

Kanonische IRI dieser Version (Permalink):
https://sozinianer.de/id/MAIN_w5d_bfc_b2b_v2

Nutzungshinweis

Edition und Forschungsdaten stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC-BY 4.0) Lizenz. Freie Verwendung unter Angabe von Zitierhinweis, Permalink und Kenntlichmachung von Änderungen.